Große Ticket-Nachfrage

Madame Butterfly- Zusatzvorstellung am 3. August

Bregenz, 22.10.21. Vom Rigoletto-Bühnenbild ist nichts mehr übrig. Nur der sogenannte Betonkern liegt regungslos im Wasser – eine Art Seebühnen-Keller, in dem sich Technikräume, Toiletten und Künstlergarderoben befinden. Die Aufbauarbeiten für die Kulisse von Madame Butterfly haben bereits begonnen, auch wenn davon im Moment wenig sichtbar ist. Derweil ist der Ticket-Vorverkauf mit Schwung gestartet, aufgrund der großen Nachfrage zeigen die Bregenzer Festspiele am Mittwoch, 3. August 2022, eine zusätzliche Madame Butterfly-Vorstellung. Die erstmals auf der Seebühne gezeigte Oper von Giacomo Puccini gelangt damit an 26 Abenden zur Aufführung.

Derzeit sind für die nächstjährige Saison rund ein Viertel der nunmehr 189.000 aufgelegten Seebühnen-Tickets gebucht (inkl. Generalprobe und crossculture night). Es gibt für alle Vorstellungstermine und in allen Kategorien noch genügend Plätze. See-Premiere und Festspielstart ist am 20. Juli, das letzte Spiel auf dem See geht zum Saisonende am 21. August 2022 über die Bühne.

Gesamtprogramm ab 10. November buchbar
Am 10. November präsentieren die Bregenzer Festspiele das Gesamtprogramm der Saison 2022. Neben den bereits im Vorverkauf stehenden Vorstellungen des Spiels auf dem See Madame Butterfly, der Oper im Festspielhaus Sibireien sowie der Orchesterkonzerte, können ab dann Tickets für alle weiteren Programmreihen der kommenden Spielzeit bestellt werden.

Die Bregenzer Festspiele 2022 finden von 20. Juli bis 21. August statt. Tickets und Infos unter www.bregenzerfestspiele.com und Telefon 0043 5574 4076.

(red)

Download
Seebühne